VI.7 Literarische Reiche: Kartierung der zeitlichen und räumlichen Schauplätze der viktorianischen Dichtung

Languages: English | Español | 汉语 | Deutsch

Bradford Demarest

Jonathan Tweedy

Theodora Michaelidou

Laura Pence

Devin Becker

John A. Walsh

Die Karte Literarische Reiche (Literary Empires) wurde von dem Informatiker John A. Walsh, den Graduiertenstudent/innen Devin Becker, Bradford Demarest, Jonathan Tweedy, Theodora Michaelidou und der Grafikdesignerin Laura Pence erstellt. Sie basiert auf einer kleinen Auswahl von Gedichten der viktorianischen Dichter Robert Browning und Algernon Charles Swinburne. Wie auf der Karte zu sehen ist, finden literarische Arbeiten oft an erkennbaren zeitlichen und räumlichen Schauplätzen statt. Viele Menschen in der viktorianischen Zeit waren vom klassischen Griechenland und mittelalterlichen Europa fasziniert. Daher schufen die viktorianischen Dichter eine reiche Auswahl von Werken mit Darstellungen der klassischen und mittelalterlichen Welten. Wie viele der gesamten Arbeiten aus einer bestimmten Periode oder von einer bestimmten Reihe von Autoren oder Texten finden an klassischen, mittelalterlichen, biblischen oder zeitgenössischen Schauplätzen statt? Die Daten können diese Fragen beantworten und andere Einblicke in die Literarturgeschichte ermöglichen. Diese Karte zeigt die zeitliche und räumliche Verbreitung von literarischen Schauplätzen zusammen mit Netzwerken von Arbeiten, die an gemeinsamen Schauplätzen spielen. Interessante Beobachtungen können gemacht werden. Zum Beispiel lassen sich Häufungen von Gedichten und Lücken im Zeitstrahl sowie Konzentrationen von Gedichten, die in Italien, Griechenland und im Heiligen Land spielen, finden. Eine dynamische Karte und ein dynamischer Zeitstrahl sind auf http://purl.oclc.org/swinburnearchive/acsvis zu finden.

Translation by:

Markus Wagner

References:

Quin, Edward. 1830. A.D. 337. At The Death of Constantine. London, England. Courtesy of the David Rumsey Map Collection, Cartography Associates, San Francisco.

The Swinburne Project. 2011. http://swinburneproject.org. September 7, 2011.

Walsh, John A., David Becker, Bradford Demarest, Theodora Michaelidou, Laura Pence, and Jonathan Tweedy. Literary Empires: Mapping Temporal and Spatial Settings of Victorian Poetry. Courtesy of Indiana University, with content provided by the David Rumsey Historical Map Collection. In “6th Iteration (2009): Science Maps for Scholars,” Places & Spaces: Mapping Science, edited by Katy Börner and Elisha F. Hardy. http://scimaps.org.

Acknowledgements: This exhibit is supported by the National Science Foundation under Grant No. IIS-0238261, CHE-0524661, IIS-0534909 and IIS-0715303, the James S. McDonnell Foundation; Thomson Reuters; the Cyberinfrastructure for Network Science Center, University Information Technology Services, and the School of Library and Information Science, all three at Indiana University. Some of the data used to generate the science maps is from the Web of Science by Thomson Reuters and Scopus by Elsevier. Any opinions, findings, and conclusions or recommendations expressed in this material are those of the author(s) and do not necessarily reflect the views of the National Science Foundation.